Durchlauferhitzer

Durchlauferhitzer werden sowohl im Industriebereich als auch im Heimbereich eingesetzt. Sie bieten den Vorteil, dass Kunden keine extra Gehäuse anfertigen müssen. Nach der Lieferung durch DEW muss lediglich noch der hydraulische und elektrische Anschluss vorgenommen werden.

Leistung 2 kW – 500 kW (andere Größen auf Anfrage)
Lieferung mit Gehäuse
große Bandbreite von Kleingerät bis Industrieanwendung (Power to heat)
Kleindurchlauferhitzer für Serienfertigung ausgelegt

Aufbau

Bei Durchlauferhitzern unterscheidet man drei Grundauslegungen: 

  1. Kleindurchlauferhitzer für den Heimbereich mit 3,5/4,6 sowie 6 kW.
    Bei diesen wird das Was- serrohr mit dem Heizelement verlötet. Eingesetzt wird es unter anderem zum Erwärmen von Duschwasser und/oder Warmwasser in der Küche.
  2. Kleindurchlauferhitzer für die Industrie bis ca. 20 kW.
    Bei dieser Ausführung werden Heizele- mente in einen Flansch eingelötet und anschließend in ein Durchlaufrohr dicht eingeschweißt. Ein typisches Anwendungsfeld sind Zusatzheizungen (engl.: Backup Heater), z. B. in Wärmepumpen. 
  3. Durchlauferhitzer für die Industrie bis mehrere 100 kW. Hierbei handelt es sich um Baugruppen aus einem DEW-Flanschheizkörper und einem Druckbehälter, bei Bedarf nach Druckgeräterichtli- nie. Die beiden Bauteile werden fest miteinander verschraubt. Zum Einsatz kommen sie in großen Industrieanlagen oder Power-to-Heat-Systemen.

Die beiden Kleindurchlauferhitzer sind für die Serienfertigung ausgelegt. Dank speziellen Vorrichtungen für die einzelnen Arbeitsgänge können wir mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis fertigen. Die großen Industriedurchlauferhitzer werden speziell nach Kundenvorgabe dimensioniert und gefertigt.

Einbauhinweise / Regelung

Die Heizelemente müssen vollständig von dem zu beheizenden Medium umgeben sein. Alle DEW- Durchlauferhitzer sind mit einem Sicherheitselement ausgestattet. Wurde es nicht mit beauftragt, liegt es in der Verantwortung des Kunden, dieses in das Gerät zu integrieren. Weitere Sicherungen im Gesamtsystem müssen mit eingeplant werden.