Einschraubheizkörper isoliert

Isolierte Einschraubheizkörper (EHK)  kommen hauptsächlich in Pufferspeichern mit emailliertem Behälter zum Einsatz – beispielsweise in Warmwasserboilern. Als Tauchheizkörper erlauben sie die direkte Erwärmung flüssiger Medien. Zu den Abnehmern zählen Boilerhersteller, Installateure und Unternehmen aus der Solarbranche. Die Isolierung verhindert die elektrochemische Spannungskorrosion, die zur Zerstörung der Heizelemente führen würde.

Rohrmaterial: 1.4404, 1.4876 oder 2.4858 – Material Schraubkopf: Plastik oder Messing
Anschlussgewinde: G 1½“
keine Spannungskorrosion
für den Einbau in emaillierte Behälter
mit und ohne Thermostat
IP54

Aufbau

Einschraubheizkörper bestehen aus dem elektrischen Heizelement und einem Schraubkopf. Optional können sie um eine Kappe (IP54) ergänzt werden, die den Einbau eines Thermostats ermöglicht. Durch Verwendung eines Plasteschraubkopfes oder – wenn ein Metallschraubkopf zur Anwendung kommt – durch galvanische Trennung wird die elektrochemische Korrosion minimiert. Spannung, Leistung, Einbaulänge und alle anderen relevanten Parameter gestaltet unsere Entwicklung kundenspezifisch. 

Einbauhinweise / Regelung

Unsere Einschraubheizkörper können sowohl waagerecht als auch senkrecht eingebaut werden. Dabei ist darauf zu achten, dass der Einschraubheizkörper komplett vom Medium umgeben ist. Wenn gewünscht, liefern wir das Heizelement einschließlich Einbauthermostat mit verschiedenen Bereichen. Die unten aufgelisteten Varianten haben wir auf Lager, Sonderbereiche sind auf Anfrage möglich.

  • Regler 30 – 85 °C/Begrenzer bei 110 °C
  • Regler 30 – 95 °C/Begrenzer bei 120 °C
  • Regler 25 – 70 °C/Begrenzer bei 98 °